Search HP

Nachdem die Austauschschüler aus Spanien uns im Winter 2017 in Deutschland besuchten, kam es endlich zum langersehnten Wiedersehen in Ávila!

Wir hatten eine unbeschwerte, aber trotzdem für alle spaßige, wenn auch anstrengende Reise mit Zug, Flugzeug und Bus nach Spanien. Mit dem Zug fuhren wir von Baden-Baden nach Frankfurt, von dort aus flogen wir mit Latam Airways nach Madrid und zuletzt ging es von dort aus mit dem Bus nach Ávila. Noch mitten in der Nacht wurden wir schließlich alle noch glücklich und liebevoll von den Spaniern empfangen, die, wie sich im Laufe des Austauschs herausstellte, sowieso alle ziemlich nachtaktiv sind.

An einem Tag schauten wir uns die Schule in Ávila an und nahmen auch lange am Unterricht teil. Zwar haben die meisten sehr wenig verstanden, aber zu sehen, wie die Schule in anderen Ländern ist, ist immer interessant! Noch am selben Tag besichtigten wir die Mauer von Ávila, die jeden von uns begeisterte und von der man eine sehr schöne Aussicht auf die Stadt Ávila hat. Nach einem kurzen Spaziergang etwas außerhalb des Zentrums fing schon das Wochenende an, das wir alle individuell mit unseren Austauschpartnern gestalten konnten! Manche gingen in den Freizeitpark, manche machten Sightseeing und vieles mehr.

Nach dem Wochenende ging unser erster Tagesausflug in die berühmte Studentenstadt Salamanca, wo wir uns u. a. die Kathedrale und natürlich die Universität anschauten. Wäre es nicht so kalt und regnerisch gewesen, hätten wir diese sehr schöne Stadt sicher noch mehr genießen können. Wenigstens durften wir dort in der Mall shoppen gehen.

Der zweite Ausflug, leider ohne die spanischen Austauschschüler, führte uns nach Segovia, wo wir wieder der spanischen Geschichte immer näher kamen. Vor allem das Aquädukt aus der Antike von den Römern spielte eine große Rolle. Aufgrund der Kälte gingen wir alle noch in einem schönen, warmen Café mit den Lehrern etwas trinken. Auch dort konnten wir die Stadt teilweise auf eigene Faust erkunden. Zurück in Ávila, veranstalteten wir ein Picknick mit den Austauschschülern im Klassenzimmer. Manche schauten dann mit den Spaniern einen Film auf Deutsch und andere gingen Fußball spielen.

Nach einer traurigen Verabschiedung mit vielen Tränen am nächsten Tag, ging es aber noch weiter, für eine Nacht nach Madrid. Dort besuchten wir einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das „Museo de la Reina Sofia“, la Puerta del Sol und vieles mehr. Doch die meisten wurden erst abends in unserer Freizeit von Madrid in den Bann gezogen. Einige verliefen sich sogar, was in Madrid wirklich nicht schwer ist. Zum Abschluss am letzten Abend vor der Abreise nach Baden-Baden gingen wir alle zusammen noch einmal mit Frau Zimmermann und Frau Schillinger Tapas essen.

So unbeschwert wie die Hinreise ging es auch wieder zurück nach Baden-Baden. Wir alle erhoffen ein Wiedersehen!

Hardstraße 2 - 76530 Baden-Baden

Information : 07221 932366

FAX : 07221 932370

sekretariat@mlg-bad.de




 

Impressum

 

Datenschutzerklärung

 

Markgraf-Ludwig Gymnasium 2019